Mehr als 25 lang habe ich versucht, einigen Menschen in den plötzlich "neue Bundesländer" gewordenen Teilen dieses Deutschlands bei der Fertigung ihrer Steuererklärung zu helfen. Ich denke, es ist mir gelungen, ihnen auf diese Weise den einen oder anderen Weg durch den Dschungel der Finanzbehörden zu erleichtern. Von Jahr zu Jahr wurde die Tätigkeit aber einförmiger, aus der Hilfe immer mehr ein Geld-Job. Was tun zum Ausgleich? Ich fing an zu schreiben. Gedichte, Geschichten, letztlich Romane, in denen meine Helden nicht wie ich in der Jagd nach der täglichen Begleichung ihrer Kontensalden gefangen sind. Ausreichend krank wurde ich schnell Rentner und aus dem Arbeitsleben entfernt – bin nun nur noch Autor.

Durch meine Beratungstätigkeit habe ich Einblick in die Verhältnisse von weit über 1000 Familien bekommen. Vorher, zu DDR-Zeiten, durfte ich verschiedene Berufe erlernen und ausüben und zweimal studieren. Als Schüler und Student, als Reklamationsbearbeiter, Materialwirtschaftler im Süßwarenhandel und in einem Produktionsbetrieb, als Kulturorganisator, Schulungsverantwortlicher im Kombinat Robotron, sogar als Lehrer und letztlich eben als Berater in Sachen Steuern bekam ich es also mit den unterschiedlichsten Menschen zu tun. Stoff für Geschichten sollte schon schlummern - an Fantasie und Studienwillen fehlt es mir hoffentlich auch weiter nicht.

 

 

Slov ant Gali

Autor: Slov ant Gali

27. März 2015 / Stand 2021

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Slov ant Gali