Ich habe einen Freund.

Ich gab ihm den Namen Matso Kono. Er erzählte mir alle diese Geschichten.

Was muss man mehr wissen?

In seiner Heimat, einer Region Noytjas mit "mitteleuropäischen" Klima- und Naturbedingungen, lebt und schreibt er.

Er freut sich über jeden einzelnen Menschen, der etwas über seinen Planeten liest, und wäre traurig, gefiele es ihm nicht.

An den einzelnen Büchern hat er einen unterschiedlichen Anteil. Die Märchen bspw. hat er gesammelt, vorgeschlagen und aufbereitet.

Ansonsten musste er viel Wissen über seinen Planeten und seine Bewohner einbringen, damit die Noytja-Reihe entstehen konnte.

Der Roman "Rettungsträumer" ist übrigens auch in seiner Heimat bekannt.

Matso Kono ist ein Spank. Er sagt: "Ein Spank ist so unwichtig wie einzigartig und wichtig."

Klingt seltsam? Wer die Bücher liest, wird ihn verstehen. 

Der Spank ist dem Menschen eigentlich sehr ähnlich. Es gibt aber ein äußeres Merkmal, das ihn vom homo sapiens sapiens unterscheidet. Etwas, das für Menschen spektakulär erscheint. Die Sechsgliedrigkeit seiner Hände und Füße.

Viel Vergnügen also an Hand und Büchern ...

 

Slov ant Gali

Letzte Bücher von S.a.G:

Roman: "Sieben Kugeln zum Turm der Testuden" 2014 - Utopisches aus Hellersdorf und von anderswo

Roman: "Der Planet der Pondos" 2009 - Utopisches über das Zusammenleben

Erzählungen: "Der lebende See" 2014 - Utopisches

Autor: Slov ant Gali

Entwurf öffentlich seit 27.3.15:

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Slov ant Gali